Sakristei

Fermentation. Mjamm.

Ich hätte vielleicht dieses Buch aus dem NOMA nicht bei einem Bummel in die Hand nehmen sollen. Aber jetzt hat es mich angefixt. Seitdem plage ich meine Familie mit Eingelegtem.

Fermentieren heisst, dass man Gemüse oder Früchte in ein Glas stopft, dort 2 % des Füllgewichts (inkl. Wasser) mit Salz aufschüttet und das Eingelegte schön unter Wasser hält, damit die Milchsäuregährung bei Zimmertemperatur gut vorankommen kann.

Alles mögliche habe ich probiert. Rettich mit Sojasosse dazu (schmeckt ein bisschen faulig… Kinder haben Geruchsprotest angemeldet), Stangensellerie (mjamm), Pimenotos (riecht nach Scheisse… don’t), Zucchini (lecker) und vor allem Blaubeeren. Gerade bin ich dabei mit asiatischem Gemüse zu experimenieren. Dann sollte ich mir mal Sauerkraut vornehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.