Man will.

Zwei Jahre hat es von den ersten Skizzen bis zum Release gedauert. Jetzt ist Man will. live und kann auch über Streaming und Downloads gehört werden. Die EP besteht aus sieben Tracks, die innerhalb der Songs eine Mischung auf Deutsch und Englisch darstellen. Die Musik ist deutlich gitarrenlastiger geworden, eigentlich auch ein Schritt zurück in ältere Popformen. Da wo ich herkomme. Auch als Gitarrist. Hätte nie gedacht, dass ich mal einen langsamen Blues wie „Again“ recorde.

In den Arbeiten zur EP Dein gab es einen Punkt, wo ich nicht weiterkam und deshalb das passierte, was ich von mir kenne. Ich prokrastiniere plötzlich komme mit einem zweiten Projekt. Die jetzt vorliegenden Songs waren bis auf „Red nicht“ alle so entstanden, dass ich mit einer Basisgitarre zu einem Beat gejammed habe und dann imporvisiert dazusang. Das gab den Tracks eine gewisse Frische, die allerdings noch eine Menge an Nacharbeiten bedurften. Unter anderem entstand die Idee, die Texte noch einmal nachzudeutschen und sie zu mischen. So stehen beide Sprachen nebeneinander und bilden einen spannenden Hörgegensatz.

Nach einer intensiven Nachproduktion im Mix und dem ersten Video ist Man will. jetzt live und ein Sommersound. Wenn er auch aus einem anderen Sommer stammt.

0 comments on “Man will.Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.